Hypnolove

Warum ich diese kleine Tourifahrt durch die Karibik gut finde, ist mir immer noch nicht klar. Aber das ist so naiv, so glücklich, so blödelnd, dass ich selbst den lethargischen 80er-Gesang irgendwie bezaubernd finden kann. Im Mickey-Moonlight-Dub geht es vermutlich für Discoslomoliebhaber völlig ok, ist aber im Funk der Slapbässe mindestens ebenso drüber. “Midnight Cruising” ist dann auch noch purer Soulpop, der sich selbst in ein Duett verwickelt, und hier ist der Mickey-Moonlight-Dub noch schleppender. Ach. Franzosen, man muss sie einfach gern haben. Ist das der Eurythmics-”Sweet Dreams”-Bass? Frech.